Herzlich Willkommen bei den Käfern!

Aktuelles

Schau- und Gardetanz aus dem Käferland

12.03.2019

 

Am 01. März war es wieder soweit, die Ittlinger Käfer starteten mit Ihrer wieder sehr gut besuchten Nachmittagssitzung in das finale Faschingswochenende. Auch die im Voraus schon ausverkaufte Samstagssitzung am 02. März und die Montagssitzung am 04. März haben die Festhalle wieder komplett gefüllt. Die zahlreichen Karnevalsympathisanten zeigten sich wieder einmal sehr begeistert vom Programm und begleiteten dieses mit einer großartigen Stimmung.

 

Nach der standesgemäßen Begrüßung mit allen aktiven durch Präsident Markus Semler, sowie der Vorstellung der amtierenden Prinzessin Janina I. von Tanz und Eleganz, stellten zu Beginn die drei Tanzmariechen Elina Fischer, Jana Speer und Hanna Völker Ihr Können unter Beweis und brachten wieder eine geniale Tanzabfolge auf das Parkett. Mit tobendem Applaus wurden die drei Mädels für Ihre Leistung belohnt und auch die Trainerinnen Mona Scheeder, Simone Semler und Julia Lörz waren sehr zufrieden. Nach diesem gelungenen Einstieg durften auch die Mini-Käfer zeigen, was Sie unter Ihren Trainerinnen Janine Kaune, Franziska Braun und Romina Oliveira gelernt haben und brachten einen gelungenen Gardetanz zur Schau. Im Anschluss dieser zwei tänzerischen Darbietungen gaben die beiden Jungs Aaron und Lenny Keitel mit Ihrer Bütt zum Thema „Schule ist scheiße“ einen Einblick in Ihren Schulalltag und begeisterten wieder einmal mit Ihrer frechen und direkten Ausdrucksweise.

 

Nach dieser gelungenen Darbietung präsentierten die Mädels der Käfergarde, was Sie unter der Leitung von Melanie Uhler und Tamara Laumann gelernt haben. Mit gekonnten Schrittabfolgen brachten Sie Ihren Gardetanz zur Schau und bekamen hierfür einen ausgiebigen Applaus. Zudem konnten Sie später im Schautanz unter dem Thema „Im Supermarkt“ Ihr Können unter Beweis stellen. Nach dieser tänzerischen Einlage durften sich die närrischen Gäste auf einen besonderen Auftritt freuen. Micha von der Rampe, welcher unter Anderem schon Auftritte auf Mallorca vorweisen kann, brachte mit seiner blauen Tuba die Halle zum Beben. Das Publikum unterstützte Ihn lautstark bei seinen Hits wie „Meine Tuba macht krach“ oder „Lederhosen Polka“ und zeigten Ihre Begeisterung mit einer hervorragenden Stimmung. Im Anschluss dieses aufregenden Auftrittes konnten sich die närrischen Gäste beim Gardetanz der Elferratsgarde etwas entspannen. Sie zeigten in gekonnter Darbietung, was Sie bei Ihren Trainerinnen Carolin Uhler und Nena Stoll gelernt haben. Das Publikum wie auch die Trainerinnen waren begeistert und zeigten dies mit einem ausgiebigen Applaus. Auch später im Schautanz mit dem Thema „Nachts im Museum“ zeigten Sie Ihr Können und nahmen das Publikum mit in die griechische Mythologie. Im Anschluss durften die Gäste den Gardetanz der Prinzengarde bestaunen. Mit einem gewohnt hohen Niveau begeisterten Sie das Publikum und auch deren Trainerinnen Karin Uhler, Mona Scheeder und Anita Schenk waren sichtlich zufrieden.

 

Weiter im Programm durfte natürlich der Klassiker nicht fehlen – die Ittlinger Brüder Martin und Uwe Uhler saßen auch in diesem Jahr wieder auf Ihrer Bank und brachten neben dem üblichen Dorfgeschwätz unter Anderem Ihren Unmut über das Nachbardorf Richen zur Geltung. Martin Uhler bewies in einer weiteren Bütt zusammen mit Margit Uhler als zänkisches Ehepaar, dass in einer ehe nicht immer Einigung herrscht. Mit Ihrem offenen Schlagabtausch brachten Sie die applaudierenden Gäste zum Lachen.

 

Natürlich durften bei den Käfern einige Gäste nicht fehlen, so sorgten die Guggenmusik „Bäramadd’l“ aus Kronau und die „Odama Katzbachgugga“ aus Odenheim für einen stimmungsvollen Auftakt nach der Pause. Zudem begrüßte der ICC auch wieder Frank Sebastian Becker als „Der blöde Heinz“. Er hat den Weg, wenn auch etwas langsam, in die Halle gefunden und brachte die Zuschauer wie jedes Jahr ausgiebig zum Lachen.

 

Die Showgruppe „To Late“ durfte natürlich auch nicht fehlen. Sie brachten die Halle mit bekannten Hits wie „Achterbahn“ von Helene Fischer oder „Cordula Grün“ zum Singen und Tanzen. Mit Ihren Showeinlagen und Ihrer Performance sorgten Sie für eine geniale Stimmung, welche wie gewohnt mit dem Käferlied gekrönt wurde.

 

Zu guter Letzt durften das Männerballett und die Showgruppe zum großen Finale der Prunksitzungen ansetzen. In diesem Jahr entführte das Männerballett die Zuschauer in die Welt von X-Faktor und Horror. Mit gruseligen Outfits und schaurigen Gesichtern stellten Sie die Geschichten von bekannten Horror-Filmen wie „Scream“ oder „Es“ mit einer hervorragenden tänzerischen Leistung dar, wofür Sie mit einem tobenden Applaus von den Gästen und Ihren Trainerinnen Melanie Uhler und Tamara Laumann belohnt wurden.

 

Zum Abschluss lud die Showgruppe in den Orchestergraben ein. Mit gekonnt anspruchsvollen Schrittabfolgen zauberten Sie wieder einen genialen Showtanz auf die Bühne. Die tänzerische Leistung war auch in diesem Jahr wieder nicht zu übertreffen. In Perfektion fesselte Sie das Publikum und zeigte, was Sie unter den Trainerinnen Simone Semler und Jennifer Müller das Jahr über gelernt haben. Mit einem ausgiebigen Beifall bestätigten die Zuschauer die hervorragende Leistung.

 

Nach diesem genialen Finale verabschiedete sich Präsident Markus Semler mit allen Aktiven auf der Bühne von den Gästen und bedankte sich für die hervorragende Stimmung.

Unsere amtierende Prinzessin

Förderung durch die Raiffeisenbank Kraichgau eG, Kirchardt mit Mitteln aus den Zweckerträgen des Gewinnsparvereins e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carneval-Club Ittlinger Käfer 88 e.V.